Interviews
23. Mär 2019

Helmut Lachenmann im Gespräch mit Sarah Willis (17 Min.)

In einer Aufführung von Helmut Lachenmanns Komposition My Melodies für acht Hörner und Orchester mit Sir Simon Rattle und den Berliner Philharmoniker gehörte Sarah Willis im März 2019 zu den Solisten. Im aus diesem Anlass geführten Pausengespräch fragte die philharmonische Hornistin Lachenmann, wie das Stück entstanden ist und ob er bei den Proben des Orchesters den Klang wiedergefunden hat, der ihm beim Schaffensprozess vorschwebte. Im Hinblick auf den von Frank Sinatra inspirierten Titel My Melodies erzählt der Komponist, dass Melodien bei Nachkriegsavantgardisten wie seinem Lehrer Luigi Nono als politisch verdächtig galten und wie er sich dennoch eine ganz eigene Form der Gesanglichkeit erfand. Wie man erfährt, stellt für Lachenmann das Komponieren wie Hören von Musik immer ein Abenteuer dar, das sich den Ritualen der »Spaßgesellschaft« verweigert und doch Freude und Glück bereiten kann.

Das Konzert