Playlist

Mehr zur Playlist

Im Juni 2015 wurde Kirill Petrenko zum neuen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker gewählt, am 23. August 2019 trat er sein Amt an. Unsere kostenlose Playlist enthält Werke aus der Wiener Klassik, der russischen Romantik und der klassischen Moderne – aus drei Repertoirebereichen also, die im Zentrum der Arbeit des Dirigenten mit dem Orchester stehen sollen. Kirill Petrenko weiß durch die seltene Verbindung von profunder Detailarbeit in den Proben und mitreißendem Temperament in den Aufführungen Musiker*innen wie Publikum zu begeistern. Dass für ihn Präzision und Emotionalität in einer Wechselbeziehung stehen, hat Kirill Petrenko selbst nach seiner Wahl zum Ausdruck gebracht: »Vor allem erhoffe ich mir vom gemeinsamen Musizieren viele Momente des künstlerischen Glücks, die unsere harte Arbeit belohnen und unser Künstlerleben mit Sinn erfüllen sollen«.

Die vorliegende Auswahl präsentiert Aufführungen, die von allen Beteiligten als Momente eines solchen künstlerischen Glücks erfahren wurden: In Kirill Petrenkos erstem Konzert als designierter Chefdirigent erklang Peter Tschaikowskys »Pathétique«, die in dieser Darbietung von formaler Genauigkeit wie emotionaler Wucht geprägt ist. Mahlers Sechste Symphonie, die er im Februar 2020 dirigierte, ist eine Komposition von ähnlicher Leidenschaft und Tragik. Für das gefeierte Antrittskonzert des Chefdirigenten im August 2019 und ein Open Air am Brandenburger Tor, das hier zu hören ist, wurde mit Beethovens Neunter ein Gipfelwerk des Musikkanons ausgewählt. Den verheißungsvollen Anfang der Zusammenarbeit von Kirill Petrenko und den Berliner Philharmonikern können Sie zudem in dem kurz vor seinem Amtsantritt entstandenen Film Am Beginn einer neuen Ära erleben, in dem verschiedene Stimmen aus dem Orchester zu Wort kommen.

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz