Yutaka Sado dirigiert Schostakowitsch und Takemitsu

Als Yutaka Sado in der sechsten Schulklasse war, antwortete er auf die Frage nach seinem Lebenstraum: »Ich möchte einmal Dirigent der Berliner Philharmoniker werden.« Im Mai 2011 erfüllte sich Sados Traum mit seinem philharmonischen Debüt. Auf dem Programm standen Tōru Takemitsus meditatives From me flows what you call time und Dmitri Schostakowitschs zwischen Jubel und Parodie changierende Fünfte Symphonie.

Berliner Philharmoniker

Yutaka Sado

Mehr zum Konzert

© 2011 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz