Ein Mozart-Abend mit Louis Langrée

Vielleicht kein anderes Werk der Musikgeschichte vereint so eindrucksvoll Anmut und Verzweiflung wie Mozarts Symphonie Nr. 40 in g-Moll – sicherlich ein Grund für die immense Popularität der Komposition. Louis Langrée dirigierte sie 2013 anlässlich seines Debüts bei den Berliner Philharmonikern. Zudem waren zwei unbekanntere Mozart-Preziosen zu hören: die Ouvertüre zur Oper La clemenza di Tito und die Kantate Davide penitente.

Berliner Philharmoniker

Louis Langrée

Mehr zum Konzert

© 2013 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz