Tugan Sokhiev und Nikolai Lugansky

Melancholisch und voluminös hat russische Musik zu sein – so will es das Klischee. Tugan Sokhiev, Musikdirektor des Bolschoi-Theaters, tritt hier den Gegenbeweis an. So entfaltet Rimsky-Korsakows Scheherazade orientalischen Zauber und impressionistische Farbenpracht, während in Rachmaninows Paganini-Rhapsodie ungeachtet ihrer immensen Virtuosität immer wieder augenzwinkernder Charme hervorblitzt. Als Solist am Klavier debütiert Nikolai Lugansky in der Philharmonie.

Berliner Philharmoniker

Tugan Sokhiev

Nikolai Lugansky

Mehr zum Konzert

© 2016 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz