Alan Gilbert, Daniel Müller-Schott und Magnus Lindberg

In diesem Konzert vom Februar 2014 konnte das Publikum der Berliner Philharmoniker zum ersten Mal eine Aufführung von Kraft erleben – jenes spektakuläre, von der Punkmusik inspirierte Werk, das den internationalen Durchbruch des finnischen Komponisten Magnus Lindberg markierte. Zu Beginn des Abends interpretieren Dirigent Alan Gilbert und Cellist Daniel Müller-Schott Antonín Dvořáks sehnsuchtsvolles Cellokonzert.

Berliner Philharmoniker

Alan Gilbert

Daniel Müller-Schott

Magnus Lindberg

Mehr zum Konzert

© 2014 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz