Semyon Bychkov dirigiert Berio und Walton

Welchen musikalischen Weg hätte Franz Schubert wohl eingeschlagen, wäre er nicht 1828 mit nur 31 Jahren gestorben? Eine mögliche Antwort gibt Luciano Berios symphonische Collage Rendering, die Skizzen aus Schuberts letzten Lebenswochen montiert. Daneben dirigiert Semyon Bychkov in diesem Konzert von 2011 William Waltons Erste Symphonie: ein Werk voller Feuer und Farbe, aus dem gelegentlich Einflüsse von Bruckner und Hindemith hervorblitzen.

Berliner Philharmoniker

Semyon Bychkov

Albrecht Mayer

Mehr zum Konzert

© 2011 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz