Daniel Harding dirigiert Mahlers Fünfte Symphonie

Daniel Harding dirigiert Mahlers Fünfte Symphonie

Berliner Philharmoniker
Daniel Harding

Andrew Watts

  • Olga Neuwirth
    Keyframes for a Hippogriff − Musical Calligrams in memoriam Hester Diamond (Europäische Erstaufführung) – Auftragswerk der Stiftung Berliner Philharmoniker mit dem New York Philharmonic und dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra

    Andrew Watts Countertenor

  • Gustav Mahler
    Symphonie Nr. 5

Gustav Mahlers Fünfte Symphonie beginnt mit einem der berühmtesten Trompetensoli der Musikliteratur. Darauf folgt ein 70-minütiges Weltendrama: Die Musik bäumt sich auf, fällt in sich zusammen, um schließlich in heroischen Passagen förmlich zu explodieren. Im berühmten Adagietto herrschen zarte Streicherklänge vor. Doch das ist nur die Ruhe vor dem rasanten Finale. Das Doppelbödige findet sich auch in der Musik Olga Neuwirths. Mit Keyframes for a Hippogriff werden ihre humorvoll-dämonischen Klangwelten erstmals von den Berliner Philharmonikern interpretiert.

Jetzt ansehen

Testen Sie die Digital Concert Hall!

Testen Sie die Digital Concert Hall!

In unserer kostenlosen Playlist dirigiert Kirill Petrenko unter anderem Beethovens Siebte Symphonie und Peter Tschaikowskys Pathétique. Der beste Platz ist für Sie reserviert!

Playlist kostenlos ansehen