Zubin Mehta dirigiert Mahlers Dritte Symphonie

»Wahres Entsetzen« erfasste Mahler, als er sich die gewaltigen Dimensionen seiner Dritten Symphonie vergegenwärtigte. Deren Größe entsprach allerdings seiner ideellen Konzeption: Nicht weniger als »die ganze Welt« sollte sie widerspiegeln. An ihrem Schluss steht ein ergreifender Hymnus an die Liebe. Zubin Mehta dirigiert diese Aufführung der Symphonie, Okka von der Damerau singt Nietzsches warnendes »Oh Mensch, gib Acht« im vierten Satz.

Berliner Philharmoniker

Zubin Mehta

Okka von der Damerau

Damen des Rundfunkchors Berlin

Knaben des Staats- und Domchors Berlin

Mehr zum Konzert

© 2021 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz