Andris Nelsons dirigiert Tschaikowsky in der Waldbühne

Leidenschaft, Tragik, Brillanz: das ist die musikalische Welt Peter Tschaikowskys. Andris Nelsons widmete dem Komponisten ein komplettes Programm, als er 2012 in der Berliner Waldbühne gastierte. Neben zwei fulminanten orchestralen Schwergewichten – der Fünften Symphonie und der Ouvertüre »1812« – gab es in drei Stücken mit Solovioline auch den zartfühlenden Tschaikowsky zu erleben. Solist war der philharmonische Konzertmeister Daishin Kashimoto.

Berliner Philharmoniker

Andris Nelsons

Daishin Kashimoto

Mehr zum Konzert

© 2012 EuroArts Music International

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz