Andris Nelsons dirigiert Mahlers Fünfte Symphonie

Wer an Mahlers Fünfte Symphonie denkt, denkt an das Adagietto – zumindest seit der Satz 1971 als Filmmusik zu Luchino Viscontis Tod in Venedig wesentlich zum morbiden Charme dieser Thomas-Mann-Adaption beitrug. Neben der weltbekannten Musik Mahlers bietet Dirigent Andris Nelsons in diesem Konzert eine spannende Entdeckung: HK Grubers zwischen sehnsüchtigem Jazz und ironischer Tanzmusik vagabundierendes Trompetenkonzert Aerial. Solist ist Håkan Hardenberger.

Berliner Philharmoniker

Andris Nelsons

Håkan Hardenberger

Mehr zum Konzert

© 2015 Berlin Phil Media GmbH

Interviews zum Konzert

Für Sie empfohlen

Hilfe Kontakt
So geht’s Newsletter Institutioneller Zugang Zugang Gutscheine
Impressum AGB Datenschutz